LISTEC Schweisstechnik AG

LISTEC
Schweisstechnik AG

Woher kommt der Name LISTEC?

Von Kurt Stämpfli weiss ich noch, dass die Namensgebung ein Wettbewerb war, der mit den Kunden durchgeführt wurde.

Lichtbogenschweisstechnik hat schlussendlich gewonnen. Das i-Pünktchen mit dem Lichtbogen und unten die Schweissnaht.

Firmengeschichte

1977Gründung einer Einzelfirma durch Max Hänsenberger
1987Umwandlung in eine AG. Bezug des heutigen Gebäudes in Rheineck
1992Übernahme des Unternehmens durch Kurt Stämpfli mit 4 Mitarbeiter
1993Ausweitung der Geschäftstätigkeit durch Aus- und Weiterbildung von Schweissern
1997Namensänderung in LISTEC Schweisstechnik AG, infolge Ausweitung des Tätigkeitsbereiches
1999Zertifizierung nach ISO 9001

4 Anlehrstellen werden geschaffen in Zusammenarbeit mit der Stiftung «Die Chance»
2000Übernahme von Reparatur, Service und Logistik für ESAB AG
2001Übernahme der Generalvertretung ESAB für die deutsche und italienische Schweiz
Zertifizierung nach EduQua
2002Rezertifizierung nach ISO 9001:2000
Einsitz in Vorstand Swissmem Fachgruppe Schweissen und Schneiden
2003Einsitz in Vorstand SVS
2004Ausbau Engineeringleistungen in Mechanisierung und Automation
2005Rezertifizierung nach ISO 9001:2000
2007Inbetriebnahme des Tech-Centers in Reinach AG
2008Akkreditierung ISO 17024 als Zertifizierungsstelle für Schweisspersonal
2009Eröffnung der Ausbildungswerkstatt
2017Verkauf Handel und Service an PanGas
Übernahme der LISTEC Schweisstechnik AG durch SVS Schweizerischer Verein der Schweisstechnik
2020Bereinigung der Angebotsstruktur zwischen LISTEC Schweisstechnik AG und SVS Schweizerischer Vereine für Schweisstechnik

Kurse, Schweisserprüfungen, Materialprüfung, Technische Inspektionen, Arbeitssicherheit und Betriebszertifizierungen werden über den Schweizerischer Verein für Schweisstechnik (SVS) angeboten.


Zum SVS